Peter Baumann bestätigt

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Tennis

Tennisabteilung des TV Obing in bewährten Händen – Albert Blank Stellvertreter

Unter freiem Himmel und unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften fand dieses Jahr die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TV Obing statt. Peter Baumann (1. Abteilungsleiter) konnte insgesamt 24 Mitglieder begrüßen unter denen sich auch Thomas Schmitz (1. Vorstand Hauptverein) und Fritz Baumann (Kassier und 2. Vorstand Hauptverein) befanden. Themenschwerpunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die ursprünglich am 1. April geplant war, waren die Berichte der jeweiligen Abteilungsbereiche, die Entlastung der Vorstandschaft, Neuwahlen, sowie die zur Abstimmung stehende Anpassung der Mitgliedsbeiträge. 

2019 war laut Ramona Siglreithmaier (Jugendleiterin) für die Jugend des Tennisvereins ein sehr erfolgreiches Jahr. Derzeit spielen in 5 Jugendmannschaften (U 8 bis U16) 40-44 Kinder und Jugendliche aktiv Tennis. Zwei der 5 Mannschaften (U8 und U14) konnten in ihrer Klasse sogar die Meisterschaft feiern. Neben einer erfolgreichen Vereinsmeisterschaft und einem Schleiferlturnier, konnte die Tennisjugend des TV Obing wie bereits im Jahr zuvor auch 2019  zusammen mit Trainer Bernhard Birke von der Tennisakademie Udvardi aus Kastl gemeinsam trainieren. Neben den 5 Jungendmannschaften waren 2019 noch 5 weitere Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet, nämlich eine Herrenmannschaft (2. Platz), Herren 30 (3. Platz), Herren 60 (3. Platz), eine Damenmannschaft (4. Platz), sowie eine Mixed Mannschaft (2. Platz). Laut Alexander Keck (Sportwart) war vor allem das Mondschleiferlturnier mit mehr als 20 Teilnehmern, sowie das von Jochen Mang ins Leben gerufene Newcomer Training wieder ein voller Erfolg. Bei den Vereinsmeisterschaften hat sich 2019 bei dem Damen Ramona Siglreithmaier vor Lea Straßer und Lisa Voit durchgesetzt. Bei den Herren wurde David Kühn Vereinsmeister vor Peter Baumann und Johannes Müller . Bei den Herren 60 setzte sich Gerhard Pöschl vor Fritz Freilinger durch und das Mixed Turnier gewann Gerlinde Hofmaier zusammen mit Peter Baumann. Da die Saison 2020 aufgrund von Corona später als sonst gestartet ist, fand heuer kein Eröffnungsschleiferlturnier statt. Alexander Keck bezeichnet die aktuelle Saison als Übergangssaison, die mit Hygieneregeln und dem Wegfall von Auf- und Abstiegen anders als sonst verläuft. Anders bedeutet jedoch nicht schlechter. Die Tennisplätze des TV Obing sind seit der Eröffnung sehr gut ausgelastet, was nicht zuletzt auch dem Platzwart Reinhard Jais zu verdanken ist, welcher unter großem Arbeitseinsatz die Plätze pünktlich zum Saisonstart hergerichtet hat. Finanziell gesehen war 2019 für den Verein ebenfalls ein positives Jahr. Stefanie Winkler, die für die finanziellen Belange des Vereins verantwortlich ist, konnte zum 31.12.2019 einen Gewinn von 1.043,91 Euro verzeichnen. Dieser lässt sich hauptsächlich auf einen höheren Etat vom Hauptverein, steigende Anzahl der Mitglieder sowie Spenden zurückführen. Generell sprach Peter Baumann von steigenden Kosten. Die Aufwendungen für den alltäglichen Sportbetrieb, Bälle, Nenngebühren, sowie die Platzpflege steigen. Zusätzlich steht nach 36 Jahren in naher Zukunft eine Platzsanierung an, die mit erheblichen finanziellen Ausgaben (pro Platz ist mit mindestens 20.000 Euro zu rechnen) einher geht. Um diese Kosten zumindest zum Teil decken zu können, schlägt der Verein eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge vor, welche zuletzt 1999 angepasst worden sind. Konkret soll diese zur Abstimmung stehende Anpassung zum 01.01.2021 wirksam werden. Dabei würde sich der Spartenbeitrag bei den Erwachsenen von 60 € auf 70 €, das Arbeitsgeld von 22 € auf 25 €, sowie der Spartenbeitrag bei den Jugendlichen von 16 € auf 20 € erhöhen. Das Arbeitsgeld bei den Jugendlichen würde vereinheitlicht werden von 6 € bzw. 11 € auf letztlich 12 €. Laut Peter Baumann würde die Erhöhung des Spartenbeitrages bei den Erwachsenen direkt auf das Rücklagenkonto übergehen, was wiederum der Platzsanierung zugutekommen würde. Dem Vorschlag wurde einstimmig zugestimmt. Weiterer zentraler Punkt der Versammlung waren die Entlastung der aktuellen Vorstandschaft, sowie Neuwahlen. Bis auf zwei Ausnahmen und einem Vorstandsinternen Wechsel, wurden alle Vorstandsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Neu hinzugekommen ist Lisa Voit, die das Amt der Schriftführerin von Christina Engels übernehmen wird, welche fortan als 2. Jugendleiterin hinter Ramona Siglreithmaier tätig ist. Peter Baumann wird weiterhin als 1. Abteilungsleiter agieren, ebenso wie Alexander Keck (1. Sportwart) und Reinhard Jais (2. Sportwart). Das Amt des 2. Abteilungsleiter wird zukünftig von Albert Blank übernommen, welcher Jochen Mang ersetzt, der nach mehr als 25 Jahren mit wenigen Unterbrechungen die Vorstandschaft verlässt. Für sein Engagement im Verein bedanke sich Peter Baumann gesondert bei Jochen Mang und freut sich, dass dieser dem Verein weiterhin als Trainer und Spieler erhalten bleibt.

Am Ende bedankte sich Peter Baumann bei allen Mitgliedern und dem Hauptverein für die enge und gute Zusammenarbeit. Besonders stolz ist er auf die steigende Anzahl der Mitglieder (von 143 auf 152), die Hilfsbereitschaft, sowie der ehrenamtliche Einsatz von sämtlichen Trainern/innen. „In vielen Vereinen ist es immer ein Problem, dass wenig Leute zum Arbeiten kommen. Diese Situation haben wir nicht…“, so der 1. Vorstand.

Lisa Voit