Tanzaufführung der „Modern Dance“-Gruppen

  • Beitrags-Kategorie:Turnen

Nachdem die drei Tanzgruppen des TV Obing, geleitet von Cornelia Auanger, zahlreiche Wochen trainiert hatten, bewiesen sie am Samstag, den 21. Mai 2022, in der Obinger Turnhalle ihr Können vor Publikum. Mit einer bunten Mischung aus Übungen und Tänzen aus dem Bereich „Modern Dance“ unterhielten die Kinder ihre zahlreichen Besucher und wurden nach jeder Darbietung mit großem Applaus belohnt.

Nach einer kurzen Begrüßung führten die Jüngsten im Alter von vier bis sechs Jahren mit Hilfe einiger Mütter eine Aufwärmübung zum Thema „Paw Patrol“ vor. Die Kinder lösten mehrere „Einsätze“, wie z.B. eine Katze suchen oder Hühnerstall reparieren, wobei sie sich spielerisch warmliefen und letztendlich den ganzen Körper bewegten. Bei einer Reise in den Dschungel wurden im zweiten Stück auf Zuruf der Kinder verschiedene Tiere dargestellt und dabei Dehnübungen durchgeführt. Danach befassten sie sich mit der Herstellung von Popcorn: Ein kleiner Merkspruch half ihnen dabei, verschiedene Sprünge zu üben und mit einem Abschlussschrittsprung knallendes Popcorn zu imitieren. Bei ihrem letzten Stück bekamen sie Unterstützung von der mittleren Gruppe. 45 Kinder sprachen rhythmisch zu Musik gemeinsam das Gedicht „Der Zottelbock“ von Erich Kästner und gestalteten es anschaulich mit passenden Gesten und eleganten Pliés.

Danach verabschiedete sich die jüngste Gruppe und gab die Bühne für die sechs- bis neunjährigen Mädchen frei. Diese zeigten einen Robotertanz mit zackigen Bewegungen und Tempowechseln und eine Choreographie zum Thema „Tiefsee“, bei der sie aufsteigende Luftblasen, Meerestiere und das Eintauchen ins Wasser tänzerisch darstellten. Beide Tänze umfassten fließende und gestoppte Bewegungen, Drehungen, Rollen über den Boden und Halteübungen. All dies schafften die Mädchen allein ohne ihre Trainerin und bewiesen, dass sie Grundtechniken wie Zählzeiten und Takte zählen, aufeinander achten und sich die Schrittfolgen merken sehr gut gelernt hatten. Bei ihrem letzten Lied wurde die mittlere Tanzgruppe nun durch die „Großen“ unterstützt. Diesmal machten 35 Tänzerinnen eine Übung mit Pliès vor, bei der sie mit großer Konzentration vor allem auf deren richtige Ausführung achteten.

In schwarzen Tanzoutfits präsentierte nun die Gruppe der zehn- bis 14-jährigen Mädchen zwei Tänze aus sehr unterschiedlichen Stilrichtungen. Zum Lied „Cry of the Celts“, bekannt aus Lord of the Dance, tanzten sie flotte Kombinationen aus Sprüngen, Pirouetten und verschiedenen Schritten. Großen Applaus bekamen sie für ihre schwierige Choreographie, einen Contemporary Dance, zu Adeles „Easy on me“, den sie sehr ausdrucksvoll zum Besten gaben.

Als Dankeschön für alle Mitwirkenden führten die Tanztrainer Cornelia Auanger und Roberto Gurguta einen eigenen Contemporary Dance zu „Lovely“ von Billie Eilish vor.

Zum Abschluss bedankte sich Cornelia Auanger bei ihren Tänzern und Helfern und bedachte jeden mit einem kleinen Geschenk. Ebenso erhielt die Trainerin von den Eltern ein Dankeschön und von der Abteilungsleiterin Sabine Willisch einen Blumenstrauß.

Aus der Presse:

2022-05-21 ModernDance
Trostberger Tagblatt 22.06.2022