Suche
Close this search box.

Die Tennisabteilung zieht positive Bilanz und erweitert das Angebot

In der Pension Seeblick, fand dieses Jahr am 31. März die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TV Obing statt. Peter Baumann (1. Abteilungsleiter) konnte insgesamt 28 Mitglieder begrüßen, sowie Thomas Schmitz (1. Vorstand Hauptverein) und Ernst Kunz (3. Vorstand Hauptverein). Themenschwerpunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren die Berichte der jeweiligen Abteilungsbereiche und die Entlastung der Vorstandschaft.   2022 war laut Ramona Siglreithmaier (Jugendleiterin) für die Jugend des Tennisvereins ein erfolgreiches Jahr. 2022 spielten in 4 Jugendmannschaften (U 10, U12, U15 und U18) 55 Kinder und Jugendliche aktiv Tennis. Wie bereits im Vorjahr, gab es wieder eine Gaudi-Vereinsolympiade in der Obinger Turnhalle, die erneut großen Anklang fand. Für die ganz Kleinen gab es im letzten Winter auch ein neues Angebot, nämlich das Kindergartentennis. Durchgeführt von Ramona Siglreithmaier, werden Kinder im Kindergartenalter an den Ballsport herangeführt. Die Ballschule soll nun im Sommer auch weitergeführt werden. Dabei steht nicht rein der Tennissport im Fokus, viel mehr bekommen die Kinder generell ein Gefühl für den Ballsport, was auch anderen ballsportnahen Abteilungen des TV Obings zugutekommt.  Wie bereits im Jahr zuvor konnte die Jugend auch 2022 zusammen mit Trainer Bernhard Birke trainieren.   Neben den 4 Jungendmannschaften waren 2022 noch 5 weitere Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet, nämlich eine Herrenmannschaft (4. Platz), Herren 30 (4. Platz) Herren 40 (6. Platz), Herren 60 (4. Platz), sowie eine Damenmannschaft (4. Platz). Die Mixed Mannschaft belegte Platz 4. Bei den Vereinsmeisterschaften hat sich 2022 bei dem Damen Lisa Voit vor Simone Dobler durchgesetzt, die verletzungsgedingt aufgeben musste. Bei den Herren wurde David Kühn Vereinsmeister vor Johannes Müller. Bei den Senioren setzte sich Hans Müller vor Gerhard Pöschl durch. Aufgrund der großen Teilnehmeranzahl bei den Herren (27 Teilnehmer) gab es zusätzlich eine Trostrunde, die Hans Müller für sich entscheiden konnte vor Franz Huber, der jedoch auch verletzungsbedingt aufgeben musste. Finanziell gesehen musste der Verein 2022 einen geringen Verlust verbuchen. Grund hierfür waren unter anderem erhöhte Ausgaben im Anschaffungsbereich wie zum Beispiel neue Beregnungsköpfe auf den Plätzen, Windschutz, sowie die Verlegung der Steuerung der Beregnungsanlage auf die Tennisalm.    Mit der umfassenden Sanierung der Tennisplätze und dem Umstieg auf Allwetterplätze ist der Verein und seine Mitglieder sehr zufrieden. Im Rahmen einer Feier wurden die Plätze im April 2022 eingeweiht und die Abteilung kann nach dem ersten Jahr eine sehr positive Bilanz ziehen. Während des Winters waren zwei Plätze für den Spielbetrieb offen und diese waren an warmen Wintertagen wie zum Beispiel um Neujahr rege besucht.   Neben den neuen Plätzen, wurden auch erstmalig zwei LK-Turniere auf der Obinger Anlage ausgetragen. Da beide Turniere ein voller Erfolg waren, plant die Abteilung, organisiert von Marco Luger, auch dieses Jahr wieder mindestens ein Turnier.   Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Entlastung der Vorstandschaft, die erfolgreich von Thomas Schmitz durchgeführt wurde.   Am Ende bedankte sich Peter Baumann bei allen Mitgliedern und dem Hauptverein für die enge und gute Zusammenarbeit und wünscht den Mitgliedern ein verletzungsfreies und erfolgreiches Tennisjahr.

Jugendweihnachtsfeier der Tennisabteilung

Jugendweihnachts- & Abschlussfeier 2022 Die Jungend der Tennisabteilung des TV Obing hat im Rahmen einer Weihnachts- & Abschlussfeier das Jahr 2022 erfolgreich ausklingen lassen. In der Obinger Turnhalle hatten 40 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 – 17 Jahren die Möglichkeit, an einem Tischtennisturnier, sowie verschiedensten Disziplinen wie Mattenrutschen oder Hindernisparcours teilzunehmen. Für Verpflegung war auch bestens gesorgt. Mit Brotzeit, Plätzchen sowie Kaffee und Kuchen war für jeden etwas dabei. Bevor man den Abend entspannt ausklingen hat lassen, bekamen die Kinder und Jugendlichen noch ein kleines Abschlussgeschenk mit Süßigkeiten und einer Tasse. Zudem bedankte sich Peter Baumann, 1. Vorstand, bei besonders engagierten Mitgliedern mit einem kleinen Geschenk. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz von Jungendwart, Trainern, Helfern, sowie auch engagierten Eltern, könnten Kinder und Jugendliche nicht so Tennis spielen, wie es in Obing der Fall ist.

Tennis Vereinsmeisterschaften 2022

Bei idealen Wetterbedingungen in diesem Jahr, veranstaltete die Tennisabteilung des TV Obing ihre Finalspiele der Vereinsmeisterschaft. Bei den Herren kämpften 27 Vereinsmitglieder um den Sieg. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde das Feld, wie im Vorjahr, nach einer Vorrunde in zwei K.O. Runden aufgeteilt. Platz 3 konnte sich dieses Jahr Tobias Rußwurm vor Albert Blank sichern. Im Finalspiel der Herren setzte sich David Kühn gegen Johannes Müller mit 6:1 und 6:0 durch und sicherte sich so die erneute Vereinsmeisterschaft. Das Trostrundenfinale gewann Hans Müller gegen Franz Huber, der bei 4:2 im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. Bei den Frauen nahmen dieses Jahr 6 Spielerinnen teil. Leider musste auch dieses Finale verletzungsbedingt frühzeitig beendet werden. Lisa Voit führte beim Stand von 6:3 und 2:1 gegen Simone Dobler und ist somit neue Vereinsmeisterin. Platz 3 sicherte sich Stefanie Winkler vor Isabell Baumann. Im Anschluss an die Finalspiele wurden die Sieger geehrt und man hat den Abend entspannt bei schönem Wetter und einem Grillfest ausklingen lassen. Die Tennisabteilung bedankt sich ganz herzlich für die zahlreiche Teilnahme ihrer Mitglieder an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften

Mixed Meisterschaften der Tennisabteilung

Am 3. Oktober veranstaltete die Tennisabteilung des TV Obing bei schönem Herbstwetter ihre Mixed Meisterschaften. Es nahmen 6 Paare teil und jeder spielten gegen jeden einen Satz. Schlussendlich setzten sich Steffi Winkler und Alexander Keck ungeschlagen vor Hannah Mang / Marco Luger und Vroni Dobler / Jochen Mang durch.

Matthias Reininger Sieger beim Mondscheinschleiferlturnier

Beim traditionellen Mondscheinschleiferlturnier am 14. August waren am Abend unter Flutlicht 12 Teilnehmer am Start.Es wurden 7 Runden gespielt. Sieger, mit 5 Schleiferl, wurde der jüngste Teilnehmer Matthias Reininger (im Bild mit der roten Trainingsjacke).

U18 holt überlegen Meisterschaft

Die U18 des TV Obing konnte in der abgelaufenen Saison in der Südliga 4 überlegen die Meisterschaft gewinnen.  Man gewann alle Spiele und verlor nur ein Einzel und drei Doppel. Das Foto zeigt die Spieler Lukas Hirth, Alexander Prögler, Michael Reininger und Tim Baumann mit den Betreuern Ines Baumann und Alexander Keck. Es fehlt Bino Siglreithmaier

Feier auf “Court Peter Baumann”

Tennisabteilung des TV Obing weiht neue Allwetterplätze ein – Debüt mit Schleiferlturnier Mit einem Schleiferlturnier hat die Tennisabteilung des TV Obing kürzlich ihre neuen Allwetterplätze eingeweiht. Abteilungsleiter Peter Baumann begrüßte neben den Vorsitzenden des Hauptvereins, Thomas Schmitz und Fritz Baumann, auch Bürgermeister Josef Huber, Gemeindereferentin Cornelia Doppelberger sowie zahlreiche Mitglieder und Gäste.Viel länger als ursprünglich gedacht und dank sorgfältiger Pflege über all die Jahre war es der Tennisabteilung des TV Obing möglich gewesen, auf vier Sandplätzen zu spielen. Nach 38 Jahren war es jetzt jedoch an der Zeit für eine grundlegende Sanierung. Bereits 2017 hatten einige Mitglieder während eines Turniers in Halfing die Gelegenheit, sogenannte Allwetterplätze zu testen.Laut Peter Baumann kamen die Mitglieder zu dem Fazit, dass diese Art von Belag auch für die Obinger Tennisabteilung eine tolle Sache wäre. Die neuen Plätze hätten nicht nur den Vorteil, dass sie das ganze Jahr über bespielbar sind. Auch der Pflegeaufwand verringere sich wesentlich, da die Plätze nicht mehr eingewintert werden müssten.Drei Jahre später trieb Peter Baumann die Planungen verstärkt voran, auch deshalb, weil der Freistaat Bayern ein Sonderprogramm für Sportstättenbau ins Leben gerufen hatte. Im Fall der Obinger Tennisplätzen bedeutete dies eine Förderung in Höhe von 40 Prozent. Im Herbst 2020, etwas verspätet wegen der Corona-Pandemie, konkretisierte die Abteilung die Planungen, tauschte sich mit anderen Vereinen wie Traunwalchen aus und holte Angebote ein.Am 30. Juli 2021 war es dann soweit, und die Mitglieder des Vereins stimmten in einer außerordentlichen Versammlung der Platzsanierung in Höhe von rund 150000 Euro einstimmig zu. Mit Unterstützung von Fritz Baumann stellte der Verein einen Förderantrag, und die Firma Kutter aus Memmingen bekam den Auftrag, die Sanierung durchzuführen. Diese dauerte letztlich 29 Tage. Bereits am 25. März dieses Jahres, und damit viel früher als das sonst der Fall gewesen ist – durften die ersten Mitglieder die neuen Tennisplätze ausprobieren. Die Tatsache, dass die Plätze nun über das ganze Jahr hinweg bespielbar sind, freut die Mitglieder sehr.Peter Baumann bedankte sich bei allen, die die Platzsanierung ermöglicht haben – besonders bei Thomas Schmitz und Fritz Baumann vom Hauptverein, der Gemeinde für den Zuschuss in Höhe von 15000 Euro und allen, die zum Beispiel durch Spenden unterstützt haben. Obings Bürgermeister Josef Huber wünschte der Abteilung eine erfolgreiche und schöne Zeit mit den neuen Plätzen, die Peter Baumann mit dem Durchschneiden eines roten Bands symbolisch eröffnete. Gemeindereferentin Cornelia Doppelberger gab im Namen der Obinger Pfarrei den kirchlichen Segen und weihte die Plätze. Dabei hob sie mit treffenden Worten hervor, dass es im Sport nicht immer darum gehe, zu gewinnen, sondern vielmehr, dass jeder sein Bestes gibt. Nach der Weihe der Plätze bedankte sich Sportwart Alexander Keck stellvertretend für alle Mitglieder bei Peter Baumann für dessen unermüdlichen Einsatz. Als Dankeschön und Anerkennung benannte die Tennisabteilung den Platz eins nach seinem Namen: „Court Peter Baumann“. Im Anschluss trugen die Tennisspieler in sechs Runden das Schleiferlturnier aus, das Korbinian Siglreithmaier, jüngster Teilnehmer des Turniers, für sich entscheiden konnte. Bei Getränken und Musik ließen die Besucher den Abend ausklingen. − red Aus der Presse:

Jahreshauptversammlung und Neuwahlen in der Tennisabteilung

Die Tennisabteilung freut sich über neue Tennisplätze.  In der Pension Seeblick fand dieses Jahr am 08. April die Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung des TV Obing statt. Peter Baumann (1. Abteilungsleiter) konnte insgesamt 26 Mitglieder begrüßen –  unter denen sich auch Thomas Schmitz (1. Vorstand Hauptverein) und Fritz Baumann (2. Vorstand & Kassier Hauptverein) befand. Themenschwerpunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren die Berichte der jeweiligen Abteilungsbereiche, die Entlastung der Vorstandschaft, Neuwahlen sowie die abgeschlossene Sanierung der Tennisplätze. 2021 war laut Ramona Siglreithmaier (Jugendleiterin) für die Jugend des Tennisvereins ein erfolgreiches Jahr. 2021 spielten in 4 Jugendmannschaften (U 10, U15 und 2x U18) 56 Kinder und Jugendliche aktiv Tennis, das sind 16 mehr als noch im Vorjahr. Während die Vereinsmeisterschaft der U18 noch aussteht, gab es 2021 erstmals eine Gaudi-Vereinsolympiade für die U15 & U12 mit anschließender Feier. Wie bereits im Jahr zuvor konnte die Jugend auch 2021 zusammen mit Trainer Bernhard Birke von der Tennisakademie Udvardi aus Kastl trainieren. Neben den 4 Jungendmannschaften waren 2021 noch 5 weitere Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet, nämlich eine Herrenmannschaft (1. Platz), Herren 30 (1. Platz) Herren 40 (6. Platz), Herren 60 (3. Platz), sowie eine Damenmannschaft (3. Platz). Laut Alexander Keck (Sportwart) war vor allem das Mondschleiferlturnier sowie das Newcomer Training wieder ein voller Erfolg. Bei den Vereinsmeisterschaften hat sich 2021 bei dem Damen Steffi Winkler vor Vroni Wimmer durchgesetzt. Bei den Herren wurde David Kühn Vereinsmeister vor Peter Baumann. Bei den Senioren setzte sich Gerhard Pöschl vor Wolfgang Bergner. Aufgrund der großen Teilnehmeranzahl bei den Herren (33 Teilnehmer) gab es zusätzlich eine Trostrunde, die David Millan vor Florian Thußbas gewonnen hat. Finanziell gesehen war 2021 für den Verein ein Jahr was überwiegend geprägt war durch Sturmschäden sowie der Platzsanierung. Die Sanierung der Tennisplätze war laut Peter Baumann ein voller Erfolg. Am 11. Oktober 2021 begannen die Arbeiten durch die Firma Kutter aus Memmingen; bereits am Freitag, den 25.03.2022 konnten die neuen Plätze eröffnet werden.  Mit den neuen Allwetterplätzen können die Mitglieder des Vereins nun das ganze Jahr über Tennis spielen. Die Finanzierung der Plätze setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Neben einer staatlichen Förderung hat sich die Gemeinde Obing sowie der Hauptverein an der Sanierung beteiligt. Zudem konnte man sich über zahlreiche Spenden freuen. Hierfür bedankt sich der Verein sehr herzlich, vor allem auch bei Fritz Baumann und Thomas Schmitz für deren Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt jedoch dem 1. Vorstand der Tennisabteilung, Peter Baumann. Ohne sein Engagement gäbe es die neuen Plätze wahrscheinlich nicht. Für seinen unermüdlichen Einsatz bedankte sich der Verein herzlich in Form eines Geschenkkorbes. Die neuen Tennisplätze werden offiziell im Rahmen eines Eröffnungsschleiferlturnier am 30. April eingeweiht. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Entlastung der Vorstandschaft, sowie Neuwahlen. Alle aktuellen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt: Peter Baumann (1. Abteilungsleiter), Albert Blank (2. Abteilungsleiter & Technischer Leiter), Stefanie Winkler (Kassier), Ramona Siglreithmaier (1. Jugendleiterin), Christina Engels (2. Jugendleiterin), Lisa Voit (Schriftführerin), Alexander Keck (1. Sportwart), Reinhard Jais (2. Sportwart). Am Ende bedankte sich Peter Baumann bei allen Mitgliedern und dem Hauptverein für die enge und gute Zusammenarbeit. Besonders stolz ist er auf die neuen Plätze, die steigende Anzahl der Mitglieder (derzeit 177), die Hilfsbereitschaft, sowie der ehrenamtliche Einsatz von sämtlichen Trainern/innen. Aus der Presse:

Tennis Vereinsmeisterschaften 2021

Bei idealen Wetterbedingungen veranstaltete die Tennisabteilung des TV Obing die Finalspiele der Vereinsmeisterschaft, welche in diesem Jahr von Juni bis Ende September abgehalten wurden. Bei den Herren kämpften 33 Vereinsmitglieder um den Sieg. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde das Feld nach einer Vorrunde in zwei K.O. Runden aufgeteilt, in der jeweils 16 Spieler gegeneinander kämpften. Platz 3 konnte sich dieses Jahr Johannes Müller vor Alexander Bau sichern. Im Finalspiel setzte sich David Kühn gegen Peter Baumann durch und sicherte sich so die Vereinsmeisterschaft. Die Trostrunde gewann David Millan vor Florian Thußbas und Simon Berger. Bei den Frauen nahmen dieses Jahr 4 Spielerinnen teil. Stefanie Winkler gewann das Finalspiel gegen Veronika Wimmer. Platz drei sicherte sich Susanna Ströhmberg vor Isabell Baumann. Bei den Senioren sicherte sich Gerhard Pöschl den Sieg vor Wolfgang Bergner und Peter Hovacker. Im Anschluss an die Finalspiele wurden die Sieger geehrt und es wurde bis in den frühen Morgen gemeinsam gefeiert. Die Tennisabteilung bedankt sich ganz herzlich für die zahlreiche Teilnahme ihrer Mitglieder an den diesjährigen Vereinsmeisterschaften.   Abbildung 1: Links Peter Baumann/rechts David Kühn Abbildung 2: Links Stefanie Winkler/rechts Veronika Wimmer Abbildung 3: links Wolfgang Bergner/rechts Gerhard Pöschl

Tennisabteilung des TV Obing begrüßt 25 Teilnehmer bei alljährlichen Mondscheinschleiferlturnier

Ramona Siglreithmaier gewinnt im Stechen das Turnier Bei idealen sommerlichen Wetterbedingungen veranstaltete die Tennisabteilung des TV Obing am 14. August ihr alljährliches Mondscheinschleiferlturnier. Mit 25 Teilnehmern war das Turnier trotz Urlaubszeit in diesem Jahr sehr gut besucht. In jeweils ausgelosten Teams kämpften Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Vereins in 10 Runden bis nach Mitternacht um die begehrten roten Schleiferl. Trotz der etwas erschwerten Bedingungen auf Platz 1, der aufgrund des schweren Sturms vor ein paar Wochen ohne Flutlichtmasten auskommen musste, wurden viele Schleiferl erspielt. Am Ende hatten 5 Teilnehmer 5 Schleiferl ergattert. Im Rahmen eines Stechen konnte dann Ramona Siglreithmaier das Turnier für sich entscheiden. Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen für den gelungenen Abend, sowie die mitgebrachten Speisen. Abbildung 1: Teilnehmer des alljährlichen Mondscheinschleiferlturniers

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung